Viele Wege führen ans Ziel

Am Montag 18. Oktober um die Mittagszeit gehts los. Vollgepackt mit schönen Sachen, die das Leben schöner machen... Hinein ins Reisefeeling.


Unser Ziel ist die Costa de la Luz, die Küste des Lichts. Wir reisen mit unserem Bus an. Unterwegs werden wir einerseits Apartments oder Häuser bewohnen und andererseits, wenn wir einen Gutteil Gepäck storagen können, mit dem Bus Entdeckungstouren machen.


Die fast unberührten Strände am Atlantik haben wir vor knapp drei Jahren für uns entdeckt. Tarifa, der südlichste Ort des spanischen Festlands hat es uns besonders angetan. Mit einem "Adios, wir kommen wieder" sind wir damals kurz vor Weihnachten im vollsten Vollmondlicht um 18:54 Uhr übers Meer heimgeflogen, wissentlich, dass wir mit mindestens einem Baby schwanger sind. Dass es Zwillinge oder mehr werden wollen, haben uns die 25 Störche am Dach unserer Unterkunft am Tag nach meinem Geburtstag zugeflüstert.


Carlos und Luis,

we are going home.



Tatsächlich schaut unsere Route folgendermaßen aus: Wir sparen uns die Grenzübertritte der Schweiz und Frankreich und werden mit einer Fähre von Genua nach Barcelona reisen.


Rate mal: Wie lange dauert die Überfahrt? Nicht googlen!! Schreibs in die Kommentare, wenn du dich traust.


Wir werden die Fahrt nach Genua ganz kommod halten und gleich mal für eine Nacht in Kastelruth bei Bozen einen letzten Alpenblick genießen.





Dann sind zwei Nächte in Genua im Stadtteil Nervi, der so wunderschön romantisch anmutet, geplant. Ich bin gespannt auf Genua... War jemand schon mal und kann Interessantes oder Wissenswertes berichten?





Unsere Fähre läuft am Donnerstag 21.10 um 12:00 Uhr in Genua aus.

Unser Ziel ist das spanische Festland.

Barcelona.

Juhu.

160 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen