Staunen wie ein Kind

Die Natur bietet immer Entspannung und die Möglichkeit zu staunen. Jedes Mal wieder bin ich überwältigt vom Anblick des Atlantischen Ozeans. Mein Doppel-D-Credo ist derzeit maximale Dankbarkeit und Demut.

Carl Gustav Jung erwähnt den Begriff der Demut im Kontext der Individuation:

„Wahrlich, der Weg führt durch den Gekreuzigten. Das heißt durch den, dem es nicht zu wenig war, sein eigenes Leben zu leben und der darum erhöht wurde zur Herrlichkeit. Nicht lehrte er Wissbares und Wissenswertes, sondern er lebte es. Es ist nicht zu sagen, wie groß die Demut dessen sein muss, der es auf sich nimmt, sein eigenes Leben zu leben.“




So überwältigend empfand ich auch den gestrigen Sonnenuntergang am Vollmondtag. Glucksendes Kichern, Kitzeln und Gänsehaut am ganzen Körper, ganz allein am Strand. In der 180 Grad Achse sehe ich die Sonne und spüre den bald aufgehenden Mond. Und zwischen diesen Kräften stehe ich kleines Menschlein. Reinkarniert in dieser Wirklichkeit, bereit mich auszudehnen und mein Leben zu leben.

Der Vollmond war im weiblichsten Zeichen Krebs und steht für Familiensinn und Zusammengehörigkeit.


Hier in Spanien verleben die Kinder ihr junges Leben leichtbekleidet und oft barfuß. Frisches Obst, super Gemüse, Mama und Papa, aufmerksame Nannys, Hündchen Lea, andere Kinder am Strand und auf den vielen Spielplätze - Kinderherz was brauchst du mehr.

Tatsächlich gibt es hier eine SB-Waschanlage mit einem umzäunten Spielplatz. Die Kinderliebe hier in Spanien kennt keine Grenzen. Und ich würde es mittlerweile gar nicht mehr Kinderliebe nennen sondern ein achtsames, natürliches Miteinander. Überall gibt es kleine Waschbecken und Klos, überall werden Kinder kindergerecht begrüßt.

Der Familien- und Gemeinschaftssinn ist allgegenwärtig. Ich plädiere dafür dass ALLE Menschen Zugang zu einem Kurs in Kindliche Entwicklungspsychologie bekommen. Für mehr Verständnis und weniger Vorurteile.



Dragon Energy. Mein Mann sieht einen Schwan, auch schön und kraftvoll.




Ja tatsächlich, ein Schwan. Mir fällt ein... mir schwant Böses...

Ich liebe es Sprichwörter zu ergründen: Der Schwan ist im germanischen Glauben ein Tier mit prophetischen Gaben. Weissagende Frauen erscheinen in Schwanengestalt, beispielsweise die Schwanenjungfrauen im "Nibelungenlied".


Andere etymologische Deutungen betonen die Nähe von "schwanen" zu "ahnen" und vertreten die Ansicht, es handele sich um eine Verschmelzung der Wortgruppen "es ahnet mir" oder "es wahnet mir" (von wähnen).


Eine weitere Deutung geht von der scherzhaften Übersetzung von lateinisch "olet mihi" (= ich rieche) aus, da olere = riechen ähnlich klingt wie olor = Schwan.


Da fällt mir der mir soo wichtige Geruchssinn als Spürsinn ein. Unglaublich wäre für mich meinen Geruchssinn zu verlieren. Es heißt für mich immer der Nase nach, Gerüche sind stark mit dem Emotionszentrum im Gehirn vernetzt. Riechen ist ein wichtiger Wegweiser für gute Entscheidungen.


La Luna erscheint.



Kurz vor Sonnenaufgang. Dieses Farbenspiel 🥰


Ich bin eine

Lichtjägerin.


Wie oft war ich in den vergangenen Jahren schon am Gahberg um dem

Nebel zu entfliehen, um nur ein paar Stunden, manchmal auch nur ein paar Minuten, Sonne zu genießen. Es lässt mich innerlich wachsen, ich kann durchatmen, ich bin zuFRIEDEN.


Der Lichteinfall am Morgen. Es gibt nichts Schöneres als zu wissen, dass (fast) jeden Tag die Sonne scheint.




Kleinkinder sind nicht argwöhnisch oder nachtragend. Sie leben - ohne zu bewerten - jede Situation neu und gehen offenen Herzens hinein, sie entscheiden intuitiv nach Herzenslus. Jaa, einfach mal der Freude folgen! Sich für Leichtigkeit entscheiden. Und automatisch gehen Augen und Herz auf!

Bis Freitag 25. Februar sind wir noch hier in unserem Haus. Wir haben immer noch keine Nachbarn im Nebenhaus. Sehr angenehm. Ab 25. Februar sind dann beide Haushälften für eine Woche vermietet.


Dann brechen wir aus heutiger Sicht wahrscheinlich unsere Zelte ab und fahren in Richtung Heimat dem Frühling entgegen und kommen nach ca. 2-3 Wochen Roadtrip zuhause an.


Gestern hab ich eine Brennnessel auf dem Reiterhof entdeckt und ich hab mich so gefreut, weil ich an die frischen Kräuter die schon im Februar aus der Erde lugen, gedacht hab. Die jungen blauen Brennnessel voller aktivierendem Eisen, der Junge Giersch. Und später im Frühsommer der Holunder. Mmmh...


Oder vielleicht kommt alles ganz anders und wir bleiben hier noch ein Weilchen. Der 22.2.2022 wird auf jeden Fall eine Offenbarung. Das Jupiterjahr als absoluter Glücksbringer beginnt.


Kräftemessen mit der Sicherheit.


Auf bald!

41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

On Tour in Spain